Homepage Wanderfreunde Hatzbachtal 1982 e.V.  

 

 

 

Anmeldung zur Jahresfahrt 2019

 

Jahresfahrt vom 26.06.2019 - 30.06.2019 an die Mecklenburgische Seenplatte

Die Jahresfahrt der Wanderfreunde Hatzbachtal Stadtallendorf geht vom 26. bis 30. Juni 2019 an die Mecklenburgische Seenplatte. In der von der Eiszeit geprägten Region schauen große und kleine Seen, verbunden durch malerische Flüsse und Kanäle, wie blaue Augen aus der Landschaft. Kopfsteingepflasterte Alleen führen in idyllische Dörfer zu Schlössern, Herrenhäusern und ehrwürdigen Kirchen. Das Land der 1.000 Seen hat keine festen Grenzen. Als Westgrenze gelten meist die Schweriner Seen und im Südosten das 150 Kilometer entfernte Feldberger Seengebiet. Das Rheinsberger Seengebiet im Süden liegt schon im Bundesland Brandenburg. Die Müritz, Deutschlands größter Binnensee, bildet das Herz der Mecklenburger Seenplatte. Im Müritz-Nationalpark leben See- und Fischadler, Kraniche und Fischotter in einem geschützten Naturparadies. Wir werden in den 5 Tagen u.a. im Nationalpark wandern, eine Schifffahrt nach Waren unternehmen und die Sonneninsel Usedom besuchen.

Wir wohnen im Strandhotel Plau am See, Seestraße 6, 19395 Plau am See, Tel.: 038735 8110

 

Das alte Fischer- und Flößerstädtchen Plau mit seiner malerischen Altstadt befindet sich direkt am Westufer des Plauer Sees und ist das westliche Tor zur Müritzregion bzw. Mecklenburgischen Seenplatte. Mittelalterliche Gassen und verträumte Uferwege laden zum Flanieren ein.

Voraussichtlicher Reisepreis pro Person im DZ 450,00 Euro/im EZ 490,00 Euro. Nichtmitgliederzuschlag 12,00 Euro.

Im Reisepreis enthalten sind: Halbpension, bis auf den 28.06.2019, an dem es nur Frühstück gibt, ein Frühstück auf der Hinfahrt, alle Fahrkarten und Eintrittsgelder.

 Anmeldung mit beigefügtem Formular bis spätestens 01. März 2019 bei Horst Erdel.

Die Anmeldung wird gültig beim Eingang einer Vorausleistung in Höhe von 50,00 € pro Person auf dem Konto der Wanderfreunde bei der Volksbank Mittelhessen: IBAN: DE27 5139 0000 0024 4883 06.

 Die Anzahlung wird bei Rücktritt nicht erstattet.

Es ist folgendes  Programm vorgesehen:

 

Mittwoch, 26.6.2019: Abfahrt um ca. 7.00 Uhr in Stadtallendorf. Die Fahrt führt über die A7 und die A 2 zur Raststätte Marienborn Süd an der früheren innerdeutschen Grenze. Die Raststätte befindet sich auf dem Gelände der DDR-Grenzübergangsstelle Marienborn an der Autobahn Berlin – Hannover. Hier laden wir zu einem Frühstück ein. Es besteht nach dem Frühstück Gelegenheit die Gedenkstätte „Deutsche Teilung Marienborn“ mit den verschiedenen Einrichtungen, wie Passkontrolle, Pkw-Einreise, Kontrollbox-Ausreise und Kommandoturm, zu erkunden.

Nächste Station ist das Schloß Rheinsberg. Das malerisch am Ufer des Grienericksees gelegene Schloss Rheinsberg war von 1736 bis 1740 die Kronprinzenresidenz des späteren preußischen Königs Friedrich des Großen. Dieser bezeichnete später als König seine Zeit auf Schloss Rheinsberg als die glücklichsten Jahre seines Lebens. Wir erkunden bei einer rund 3 km langen Wanderung den Schloßpark und das Schloß Rheinsberg, ehe es mit dem Bus durch die Mecklenburgische Seenplatte weiter zum Hotel nach Plau am See geht. Der Tag klingt mit einem gemeinsamen Abendessen aus.

 

 

Donnerstag, 27.6.2019: An diesem Tag besuchen wir die Sonneninsel Usedom. Die in der Pommerschen Bucht liegende Insel gehört in Deutschland zu den Gegenden mit den meisten Sonnenstunden im Jahr. Wir lernen Usedom zunächst bei einer Rundfahrt kennen, die u.a. zum Gelände der früheren Heeresversuchsanstalt Peenemünde führt. Hier befand sich von 1936 bis 1945 das größte militärische Forschungszentrum Europas, in dem unter der Leitung von Wernher von Braun der Marschflugkörper V 1 und die Rakete V 2 entwickelt wurden.

Im südlichen Teil der Insel verbindet die längste Strandpromenade Europas Bansin mit Swinemünde. Wir wandern darauf rund 5 km vom Kaiserbad Bansin über Heringsdorf nach Ahlbeck. Die drei Kaiserbäder mit ihrer historischen Bäderarchitektur sind das Aushängeschild Usedoms. Jährlich zieht es über eine halbe Million Gäste an die Strände, Promenaden und Seebrücken von Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck. Die Rückfahrt führt über Swinemünde durch den am Stettiner Haff gelegenen Südteil der Insel zurück aufs Festland. Das Tagesprogramm endet mit einem gemeinsamen Abendessen im Hotel.

 

Freitag, 28.6.2019: Nach dem Frühstück wird der Müritz-Nationalpark bei einer rund 8,5 km langen Wanderung erkundet. Wir starten bei der Pension „Fledermaus“ am Teufelsbruch. Der Wanderweg führt zunächst eine Weile am Moor entlang, bis er auf den Müritz-Nationalpark-Weg stößt, dem wir von nun an bis zu unserem Ziel am Hafen von Waren folgen. Der größte Teil der Strecke führt entlang der Müritz. Vom Ufer hat man immer wieder schöne Ausblicke auf Deutschlands größten Binnensee und mit etwas Glück kann man auch Fisch- und Seeadler beobachten.

Am Mittag endet unsere gemeinsame Wanderung in Waren. Die Stadt an der Müritz ist das Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte und lädt mit seinem Hafen und der malerischen Altstadt zum Bummeln ein. Das Naturerlebniszentrum Müritzeum mit seinen Ausstellungen und Aquarien bringt den Besuchern die Tier- und Pflanzenwelt der Mecklenburgischen Seenplatte näher. Es besteht Gelegenheit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

 

Am Abend machen wir eine Zeitreise zurück in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Wir besuchen um 19.30 Uhr auf der Freilichtbühne in Waren das Theaterstück „Ratsherr, Rächer und Rebell“ der Müritz-Saga. Die abenteuerliche Geschichte mit aufregenden Gefechten, Pferden und historischen Kostümen basiert auf Sagen, Geschichten und Legenden der Region. Nach der Vorstellung geht es mit dem Bus zurück in das Hotel in Plau am See. An diesem Abend gibt es kein Abendessen im Hotel.

 

Samstag, 29.6.2019: An diesem Tag lernen wir die Mecklenburgische Seenplatte bei einer Naturerlebnisfahrt auf dem Schiff „Dr. Ernst Alban“ vom Wasser aus kennen. Wir legen um 10.00 Uhr in Plau am See ab. Die Fahrt führt über den Plauer See, Petersdorfer See, Malchower See, Fleesensee, Kölpinsee und der Müritz vorbei an den geschützten Uferzonen des Müritz-Nationalpark nach Waren. Dort gibt es einen zweistündigen Landgang, ehe es mit dem Schiff zurück nach Plau am See geht, wo wir gegen 18.00 Uhr eintreffen. Der Tag klingt mit einem gemeinsamen Abendessen aus.

 

Sonntag, 30.6.2019: Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise an. Unterwegs gibt es aber noch einiges zu sehen. Zunächst geht die Fahrt nach Schwerin. Die heutige Hauptstadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern war jahrhundertelang die Residenz der mecklenburgischen Herzöge und Großherzöge. Hier besuchen wir das auf der Schlossinsel im Stadtzentrum von Schwerin gelegene märchenhafte Residenzschloß der Großherzöge. Das heutige Schloss entstand in den Jahren 1845 bis 1857 und gilt als eines der bedeutendsten Beispiele des Romantischen Historismus in Europa. Nach der Besichtigung des Schlosses  geht es mit dem Bus weiter durch das Wendland  nach Gilserberg, wo wir die Jahresfahrt mit einem gemeinsamen Abendessen im Landgasthof Steller abschließen

 

Programmänderungen behält sich der Vorstand vor.

 


 

Unsere bisherigen Jahresfahrten in Bildern 

noch mehr Bilder findet man auf unserer Facebookseite

2018 Münsterland vom 12. - 15. September

Im Stadtkern von Münster, die bekannte Lambertikirche Schloß Hülshoff.
Hier wurde am 12.01.1797 die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff geboren und lebte dort bis 1826
Im Münsterland bei Dülmen gibt es die einzige Wildpferdebahn,
bei der das Pferdevorkommen ursprünglich erhalten geblieben ist.
Mit der Försterin hinter der Abgrenzung, ganz nah bei den Wildpferden.
Das gibt Fotos ganz ohne Zaun.
Das Schloss Nordkirchen, eine barocke Schlossanlage im südlichen Münsterland.



Lebensgroße Bronze-Plastic der Wunderstute Halla in Warendorf.
Sie trug zwar Reiter, brauchte sie aber nicht. Hans-Günter Winkler gewann mit ihr dreimal Olympia-Gold und 125 Springen. Die olympische Goldmedaille 1956 holte sie ohne Hilfe von ihrem verletzten Reiter Hans-Günter Winkler und wurde damit zur Legende. Nach ihrem Tod, 1979 im biblischen Alter von 34 Jahren wurde von der Reiterlichen Vereinigung entschieden, daß kein Turnierpferd mehr unter diesem Namen starten darf.

2017 Erzgebirge vom 8. - 12. Dezember

Weihnachtsmarkt direkt vor dem Hotel in Oberwiesenthal Die Fichtelbergbahn kurz vor Oberwiesenthal Auf dem Fichtelberg
Der Weg zurück nach Oberwiesenthal Gruppenbild auf dem Fichtelberg Der Weihnachtsmarkt in Erfurt zum Abschluss

 

 

2016 Insel Rügen 26. Juni bis 2. Juli

Die Felsen von Rügen
Felsen von Rügen

Felsen von Rügen

Pause im Biergarten

Gorch Fock

Schiffsglocke Gorch Fock

Stadtführung in Stralsund mit Horst Erdel

Hier gehts aufi

Tolle Entdeckung von Margarete

Nix ausruhen, weiter gehts.....

2015 Schwäbische Alb und Donaubergland


                     Wie immer das obligatorische Frühstück                                                                        Besichtigung Burg Hohenzollern                                                                                                          Unser Hotel            


            Gruppenfoto an der Donauversickerung                                                                                                                                                                                                                Wanderung auf dem PW "Auf den Spuren der Kelten"

2014 Spindlermühle im Riesengebirge

Die Schneekoppe Der Mittagstein Das Schlesierhaus
Reste der zerstörten Prinz-Heinrich-Baude Reste der in 2011 abgebrannten Peterbaude Die Kirche Wang

2013   Lüneburger Heide, Altes Land und Cuxhaven 

       
Die höchste Erhebung der Lüneburger Heide, der Wilseder Berg mit1692 Dezimetern.  Mit dem Bähnchen durch die Obstplantagen.  An der Elbmündung bei Cuxhaven.   

2012 Coswig       
Coswig Wittenberg Wörlitzer Park
     

2011 Bodensee 
   
Konzilgebaeude Konstanz
Lindau Hafeneinfahrt Konzilgebäude in Konstanz Wir wandern.........

2010 Erzgebirge 
 



Bergbläser in Oberwiesenthal Fichtelberghaus Weihnachtsmarkt in Seiffen

2009 Tönning

 


Westerhever Leuchtturm Im Hafen von Tönning Eidersperrwerk

2008 Oberaudorf


   
Almabtrieb  Kaiserschmarrn Gruppenbild

2007 Oslo
   
 


Auf dem Schiff Holmenkollen Wikingermuseum

2006 Coswig (Anhalt)
   
Der Hagelberg wure bezwungen. Burg Rabenstein Grillfeier im Waldschlößchen

2005 Schönau am Königssee
   



Königssee Kehlsteinhaus Wildbachklamm

2004 Stralsund/Barhöft
   

Küste von Rügen Störtebekerfestspiele Im Hafen

2003 Böhmisch-Eisenstein
   
   
am Teufelssee Vor der Brauerei in Pilzen Wir wandern..........

2002 Niebüll in Schleswig Holstein
   
 
Wanderung auf der Hallig Hooge Westerland auf Sylt Eine Bootsfahrt, die ist lustig........

2001
Spindlermühle in Böhmen 
   
 
Auf dem Weg zur Schneekoppe Die Wiesenbaude  In den Adersbacher Felsen.

2000 Neu Petershain in der Lausitz
   
   
Eine Spreewaldfahrt ist lustig....... Schloss Sanssouci Schloss Sanssouci

1999 Vals in Tirol
   
 
Seiseralm Dolomiten Seiseralm

1998 Trier an der Mosel
   
 
Porta Nigra Soldatenfriedhof Busabfahrt???

1997 Celle in der Lüneburger Heide
   
 

1996 Jicin in Böhmen
   
 
Braunau Prachauer Felsen bei Jicin Festung Königstein

1995 Kössen in Tirol
   
   

1994 Jicin in Böhmen
   
 
Elbquelle Ein Denkmal für die beim Fluchtversuch über die Elbe getöteten Menschen. Wanderweg durchs Riesengebirge

1993 Neuhaus am Rennweg
   
     

1992 Reichenweiher im Elsaß
   
 

1991 Husum an der Nordsee
   
   

1990 Oberau in den Ammergauer Alpen
   
 

1989 Böbrach
   
 

1988 Schonach im Schwarzwald
   
 

1988 Oberstdorf-Tiefenbach
   
 

1987 Lindewitt
 
   
 

1986 Bregenz am Bodensee
   
 

1985 Oberstdorf-Tiefenbach